Reiter

HomeShopÜber mich DIY-Tutorials

Samstag, 31. August 2013

Back again - wir sind wieder da! Impressionen aus Sanssouci

 Hallo Ihr Lieben!

Da bin ich wieder. Nach über zwei Wochen Auszeit sind wir wieder wohl behalten im Süden Deutschlands gelandet. Dieses Jahr haben wir weder Zeit noch km gescheut ganz bis hoch an die Ostsee auf die wunderschöne Insel Usedom zu fahren.

Auf dem Hinweg allerdings haben wir einen Zwischenstop in Berlin eingelegt. Ein bisschen Städtetour geht mit unseren Mädels schon ganz gut - natürlich muss alles in homöopathischen Dosen verabreicht werden. Von diesen Dosen möchte ich Euch hier in eben solchen erzählen.

Vom Süden kommend sind wir also dann am Schild Potsdam und Sanssouci vorbei gefahren. Spontan haben wir hier einen Abstecher gemacht. Füße vertreten ist ja nach 4,5 Stunden Fahrt nie verkehrt.



Wir sind also losgestapft bei leicht bedecktem Himmel, hin zum chinesischen Teehaus. Die Kinder fanden die goldenen Damen und Herren schon sehr nett und überlegten sich, wer die hübscheste der anwesenden weiblichen Wesen wäre. 


Weiter ging es durch den weitläufigen Park. Die Mädels spannen kleine Geschichten zu den Damen, die mit Sonnenschirmchen durch den Park flanierten. Sie spielten Statuen im Partnerlook.

Wunderschön gewachsene Wandelgänge luden zum Versteckenspiel und Nachlaufen ein.
 

Das Bombastischste kam zum Schluss. Den Treppengarten haben wir erst ganz zum Ende angesteuert. Und auch da mussten diverse Fragen beantwortet werden. Wieso sind die Feigen hinter den Scheiben, Wieso baut jemand so viele Stufen - ist doch total anstrengend da hoch zu laufen usw. Das war schon die Einstimmung auf Berlin, denn da ging es mit dem Fragemodus der Kiddies grad so weiter. Aber so soll es ja auch sein.

Danach ging es dann zu unserem eigentlichen Ziel  - nach Berlin Mitte. Von dort werde ich bald berichten.

FAZIT dieses Kurztrips nach Sanssouci:


- die Besichtigung des Parks ist kostenfrei, lediglich der Parkplatz kostet.
- auf jeden Fall sehenswert
- für jemanden mit einem Faible für Parklandschaften sicher ein Muss

Sehenswert in Postdam ist u.a. das Holländische Viertel. Wir sind vorbei gefahren aber leider nicht ausgestiegen. Das nächste mal dann...

EDIT 10.10.13: Luloveshandmade hat hier eine ganz tolle Tour durch Potsdam zusammen gestellt. Reinschauen lohnt sich!


Montag, 19. August 2013

Weißwurst essen - aber richtig


Griaß Di!

Aus dem Urlaub schicke ich Euch herzliche Grüße und erzähle Euch mal wieder munter was aus unserer Serie - Kultur in Bayern. Ja und dieses Mal sind wir beim Essen angelangt. Naja, sagen wir mal zumindest was für Zwischendurch zum Essen ist die Weißwurst. Am frühen Morgen wird das gekutterte Kalbfleisch mit geheimen Zutaten gemischt und in einen Schweinedarm gepresst und dann zumeist vor der Mittagszeit zum Frühschoppen kredenzt.

Vermutlich wisst Ihr auch schon, dass die Tradition des frühen Verzehrs daher rührt, dass die Wurst sich vor 150 Jahren nicht viel länger gehalten hätt - so ohne Kühlschrank - nur im Erdkühlschrank. Theoretisch könnte man die Wurscht also heutzutage zu jeder Zeit essen. Ich habe aber den Eindruck, dass die Wirtsleute sich zu gerne auf die alte Tradition berufen und Du daher die Wurscht nur dann bekommst.
 


 Damit nichts schief läuft bei der Zubereitung und dem Verzehr der Wurscht hier nun ein paar Tipps:

 1. Einen Topf mit Wasser zum sprudelden Kochen bringen. Den Topf von der Flamme nehmen und dann die Weißwürschte hinein geben. Deckel drauf. Nach ca. 10 Minuten sind sie fertig zum Verzehr.







Damit dies auch funktioniert, hier ein paar wenige Verzehrarten:

2. Unsere Große schneidet der Länge nach in die Wurscht und pellt sie aus dem Darm heraus. Dann funktioniert das Schneiden auch leicht. Allerdings sagt der Profi, dass das Fleisch so zu schnell kalt wird.





3. Der Dreiecksschnitt: Man sticht die Gabel in das Brät und setzt den Schnitt schräg an. Dann dreht man die Wurscht aus dem Darm heraus.











4. Zuzln

 Bayerisch
- Neman's de Wuaschd in d'Finga.
- Schdeggan se's in Sempft.
- Zuzln's a bissal aus da Wuaschdhaut.
- Obeschlugga.
- An Bissn Brezn nochschiam.
- Mid Weißbia obeschwoam.
Quelle

Für die nicht so Bayerischen Leser:
- nehmen Sie die Wurst in die Finger
- Stecken Sie sie in den Senf
- Saugen Sie ein bisschen aus der Wursthaut
- Runterschlucken
- ein Stück Brezn nachschieben
- mit Weißbier runterspülen




5. Und zur Wurscht gehört natürlich ein guter Süßer Senf.



Na? Appetit bekommen? Dann nichts wie hin zu uns ins Bayernland. Woanders schmeckt die Wurscht sicher nur halb so guad.

Lasst's Euch schmecka!





Mittwoch, 14. August 2013

Ferienmodus - Endlich!


Huhu - ja, die Bayern haben ja wieder mal als letzte Ferien bekommen, oder? Während die ersten Kinder ihren Schulstart schon wieder hatten, verdrücken wir uns ein bisschen. Der Ferienmodus ist hiermit aktiviert.

Es wird hier demnächst was ruhiger. Ich hoffe aber Ihr bleibt mir bis zu meiner Rückkehr gewogen. Jetzt schon kann ich versprechen dass ich Euch wunderschöne Eindrücke aus unserem Urlaub mitbringen werde. Ich kenne das Inselchen schon ein wenig und werde mich dort auf die ein oder andere Fotopirsch begeben. Für die neue Kamera habe ich übrigens ein schönes Zuhause genäht. eine Mrs.Miller. Puh, ganz schön lange habe ich gebraucht, aber nu isse fertig. Bilder zeige ich Euch auch noch mal.

Und eins muss ich noch erzählen. Meine Nähma geht in Kur. Sie hat es sich nach zwei Jahren wirklich verdient und wird mal so richtig durchgecheckt und geputzt und geölt. Ich schicke sie morgen auf Reisen. Ich hoffe, dass ich sie zu unserer Rückkehr aus dem Urlaub schon wieder habe... :-)

Euch allen eine schöne Zeit und
LG
Henrike

Dienstag, 13. August 2013

Neues Desktoplayout gefällig? - Sonnenbraut zum Download

 Hallo Ihr Lieben,



heute gibt es ein kleines Geschenkchen zum Runterladen für Euch. Ich möchte Euch unseren Garten ins Büro oder wo auch immer hinbringen. Da gibt es nämlich Familienzuwachs bei uns. Nein, nicht die Wespe, sondern eine Kamera, die die Fotos gemacht hat. Und ich bin begeistert und hoffe Ihr seid es auch. Die Bilder sind im 16:9 Format und es klappt bei Euch mit dem runterladen - wenn Ihr mögt.


Diese Sonnenbraut lat. Helenium lebt nun schon ein paar Jahre in unserem Garten und verzeiht uns auch mal, wenn wir sie nicht gießen. Sie mag allerdings lieber feuchten als trockenen Boden.


Eine schöne Zeit und LG 
von Henrike
 

Samstag, 10. August 2013

Color me happy - mellow yellow im August


Ich war wieder in unserem Garten unterwegs und habe dieses mal für Color me happy von Jolijou einen Sonnhut mitgebracht... Ich finde er leuchtet wirklich wie die Sonne.Viele andere schöne Bilder findet Ihr wie immer bei Jolijou.

Ein wunderschönes Wochenende wünsche ich Euch!

LG
Henrike

Dienstag, 6. August 2013

Nachtrag zum Annafest

Ein paar schöne Bilder vom Annafest wollte ich Euch noch zeigen. Ich fand sie zu schön, um sie für mich zu behalten. Boah, war das heiß dort. Einen schönen Tag wünschen ich Dir!


  
 

Sonntag, 4. August 2013

lillesol basic No. 22 - dieses Mal in Gr. 116 und blau - das Zweite


Hallo, und einen schönen Montagmorgen wünsche ich Euch!

Ich habe ja geschrieben, dass ich dem Kleinchen auch ein Kleid genäht habe. Sie will sich aber grad gar nicht fotografieren lassen. Drum habe ich das luftige Etwas in mein  Atelierchen gebracht und dort abgelichtet. Bei diesem Exemplar habe ich den Rockteil mit 8 Bahnen Stoff genäht und das der Stoff an sich ja schon hübsch und Motiv genug ist, habe ich auf weiteren Schischi verzichtet. Vielleicht sticke ich doch noch mal ein Äpfelchen, aber .... Schaun wir mal.

Also Euch allen einen tollen Wochenstart und LG
Henrike

Donnerstag, 1. August 2013

lillesol basic No. 22 - frisch und frei und sofort ganztätig im Einsatz

Juppidou - auch wir haben Ferien.

Und zur Feier des letzten Schultages sollte es nun ein Kleidchen geben:
 

Den Äpfelchenstoff habe ich noch gar nicht so lange im Regal. Mir war aber klar, dass daraus ein Kleid für die Große entstehen muss. Und da kam mir der Schnitt von Julia grad recht. Ganz fix hatte ich zwei Kleidchen genäht. Das zweite werde ich Euch demnächst zeigen.


Den Rockteil vom Kleidchen habe ich mit sechs Bahnen genäht. Für eine Lady ist das genau richtig. Es ist fantastisch luftig und ich bin immer etwas neidisch, wenn die Kinder damit rumlaufen. Bei 35 Grad gibt es nichts besseres.
 

Nach einem Tag im Hort in der Ferienbetreuung - weil Mama ja arbeitete - war MyLady so geschafft, dass sie nach dem Abendessen einfach eingeschlafen ist. Das Kleid ist schon komplett eingeweiht und hat die ersten Eisflecken *seufz* und ist laut Aussage der Großen das neue Lieblingsstück.

Frohes Schaffen wünscht Euch
Henrike

Dirndldascherl - Sonderanfertigungen


Jetzt muss ich aber doch noch ein bisschen Eigenwerbung machen. Hach, habe ich mich gefreut, als mir auf dem Anna-Fest einige meiner Dirndl-Taschen-Kreationen über den Weg gelaufen sind. Na, eigentlich haben diese beiden Damen gesessen, aber sie haben sich gerne erhoben für ein schnelles Foto. Ich finde hier kann man gut sehen, dass ich die Stoffe ganz passend zum Dirndl aussuche. Und ich kann auch andere Sachen als Herzen! ;-) Aber sie kommen ganz sicher alle von Herzen, meine Dascherl. Die Taschen sind nämlich mit qualitativ sehr hochwertigem Samt gefertigt. Und wer mal Samt genäht hat, weiß wieviel Geduld es bedarf. Ich finde bei den meisten Dirndln den Samt am passensten. Diese Dirndl hatte ich live und in Farbe neben meinem Stoffregal liegen. Da konnte ich besonders gut die Farben und das Material sehen und was passendes aussuchen. Es geht allerdings auch mit einem Foto. Und? werdet ihr fragen? Was mache ich mit der Information? Und denjenigen weise ich vorsichtig darauf hin, dass ich demnächst Urlaub mache und ein großer Event vor der Tür steht, sobald ich wieder da bin!

Die Wiesn 2013!--- 21. September - 06. Oktober 2013

Wer noch ohne Täschchen ist, ganz schnell anfragen.  Dann kann ich es noch dazwischen schieben.

Frohe und sonnige Grüße
Henrike
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
*/eigene CSS-Anweisungen _________________________/* body {font-family: 'Open Sans Condensed', sans-serif;}