Reiter

HomeShopÜber mich DIY-Tutorials

Mittwoch, 29. Oktober 2014

Berge auf einer Tasche

Huhu Ihr,

letztens bekam ich also den Auftrag für eine Kundin eine Tasche für ihre Freundin zu nähen. Sie ist bergverrückt, wie sie sagte und so entstand dieses Täschchen:



Es soll ein Hirsch sein! Erkennt Ihr ihn? 

Frohes Schaffen!


Montag, 27. Oktober 2014

Ausflug am Sonntag

Hallo,

ja, warum sollen denn nur immer die Großen einen Ausflug machen? Auch die Neuzugänge im Hause hatten die Chance mal wieder an die frische Luft zu kommen. Nachdem der erste Ausflug mehr als verhalten und sehr ängstlich vonstatten ging, war der zweite schon ein bisschen gewagter. Immerhin trauten sich Anton und Paul ca. drei Meter von der Terrassentür entfernt, die raschelnden Blätter genauer anzuschauen.


Nachdem die beiden ihren Ausflug hinter sich gebracht haben, hieß es auch für uns einen schönen Spaziergang bei schönstem Sonnenschein zu genießen. Wir waren am Starnberger See auf Ilkahöhe. Von dort hat man einen wunderschönen Blick auf den See und die Alpen.



Ich hoffe auch Ihr hattet ein wundertolles Wochenende!

Sonntag, 26. Oktober 2014

Herbstklamotte - Sweat Shirt nach Ottobre 6/2014

Hallo Ihr,

neue Klamotten braucht das Kind. Ja, sie wachsen schneller als man es für möglich hält. Den schönen Sweat-Shirt-Stoff von Cherry Picking habe ich schon ein paar Wochen hier liegen und die Große und auch ich schlichen immer wieder drum herum und mussten den flauschigen Stoff mächtig streicheln.

Am Freitag kam endlich die Erlösung in Form der neuen Ottobre. Dieses mal mit einem einfachen Sweat-Shirt-Schnitt. Bei dem bunten Muster des Stoffes war das genau das richtige. Ich bin auch ein bisschen stolz auf mich, dass ich das Muster einigermaßen passend hinbekommen habe. Der Schnitt ist super für unsere Große. Ein bisschen legerer, als die meisten Klamöttchen, die es so gibt. Schön, oder? Sie findet auch! Hinten ist es etwas länger. Das ist pfiffig. Und es ist bunt. Ja - warum auch nicht? Sie ist immer noch ein Kind in der Grundschule. Was meint Ihr? Zu verspielt?


Das war sicher nicht das letzte Shirt in dem Schnitt. Das nächste wird "einfacher"! ;-)

Schönen Sonntag und einen guten Start in die Woche!


Dienstag, 21. Oktober 2014

Vom Kleinen und vom Großen - Kissenbezug

Huhu,

während sich die Katzen ganz toll bei uns einleben, bin ich nebenher auch noch produktiv gewesen. 

Ich hatte mal wieder einen Kundenwunsch, den ich sehr gerne erfüllt habe. Es sollte ein Kissen sein. Ja, gut, nicht weiter außergewöhnlich, wo ich doch seit Jahren die Kissen mache.... ABER - dieses Mal war die Größe 20 x 30 cm gewünscht... Pah - guckst Du!


Erst im Vergleich sieht man den Größenunterschied. So, und nachdem beide Bezüge schon gut angekommen sind und ich schon nettes Feedback bekommen habe, zeige ich sie auch Euch.

Übrigens schreibe ich alle Buchstaben wirklich für jedes Kissen neu und in Spiegelschrift auf Vliesofix. *lach* Ja, im Ernst, ich finde nur dann kann man die Namen entsprechend der Länge am Kissen anpassen. Und es ist ein echtes Becki!!!


Solltest Du auch auf der Suche nach einer Sondergröße sein, ich fertige sie gerne an. Schreib mir nur kurz eine Mail.

Sonntag, 19. Oktober 2014

Tünnes un Schäl - oder warum ich dem Stoffmarkt fern bleibe...

Huhu Ihr,

ich grüße vor allem die Mädels, die sich beim Bloggertreffen in Freising verabredet haben. Sie haben sicher eine tolle Zeit, denn bei dem Wetter macht das shoppen noch mal mehr Spaß. Also ich habe mich kurzfristig gegen die Tour nach Freising entschieden. Und es sind eigentlich zwei Gründe.



Schon lange wünschen sich die Kinder eine Katze. Und ehrlich gesagt wollte ich immer eine haben. Wann nun der richtige Augenblick gekommen ist, um sich für ein Tier zu entscheiden, ist schwierig zu entscheiden. Wann sind die Kinder alt genug, um Verantwortung mit zu übernehmen? Wann können sie helfen, die Katzen zu erziehen und mithelfen, dass im Haushalt kein komplettes Chaos ausbricht? Mir war so, als wenn die Zeit jetzt gekommen wäre (und ich hoffe, ich habe das nicht fehlinterpretiert). Und so habe ich mich umgeschaut und Tünnes un Schäl am Freitag im Internet gefunden. Wir haben sie mit den Namen Paul und Anton bekommen. Hm, nachdem wir ja nun eine namensverwandte Tochter haben, ist das vielleicht nicht ganz so passend. Also sind wir im Moment noch auf der Suche nach einem passenden Namen, der nach Möglichkeit ein "i" enthält?! In der Literatur wird behauptet, dass die Katzen dann besser hören! Hat da jemand Erfahrung?

Nach anfänglicher Schüchternheit fetzen die beiden inzwischen durch den Spielkeller und das Wohnzimmer. Schlafzimmer sind tabu - bleibt abzuwarten, wann der erste vergisst die Tür zu zu machen. ;-)

Warum es gleich zwei sind? Naja, so  sind sie nicht so allein. Ob man jetzt einer oder zwei Katzen Futter gibt, ist ja wohl auch nicht entscheidend, oder? Mal sehen... ich werde berichten!

Nun hoffen wir, dass sie bald raus können, denn sie schauen schon sehr verlänglich nach draußen. Es gibt also zwei neue in meinem Blog...

PS: Tünnes un Schäl sind echte Kölner Originale - ich hatte eine Kassette mit Witzen über die beiden als ich klein war. Das hat offensichtlich Spuren hinterlassen! *lach*

Freitag, 17. Oktober 2014

Friday-Flowerday # 41/14

Hallo,

der Herbst zieht auch bei uns ein. Wunderschöne Farben vom Strauch aus der Nachbarschaft machen es kuschelig auch wenn es draußen stürmt. Der Stricklieselpilz steht in einem Bett aus Kastanien. Es könnte jederzeit losgebastelt werden.

Damit reihe ich mich bei Holunderblütchen ein und wünsche Euch ein erholsames Wochenende.




So  schaut es dann im Gesamten aus...


Mittwoch, 15. Oktober 2014

Geschenk für eine Siebenjährige - Eisbär und Co. entdecken die Tasche

Hallo,

letztens war mal die Kleine von unseren Mädels zu einem siebten Geburtstag eingeladen.  Als ich das Geburtstagskind gefragt habe, was sie denn schön findet, wurde uns gleich vorgeschlagen, dass die hochwertigen Gummitiere ein ganz tolles Geschenk wären... Hm - ok, sie sind neu im Ort und können noch nicht wissen, dass es von uns meistens was Selbstgemachtes gibt... ALSO - Thema aufgegriffen und die Transportmöglichkeit für die Tiere genäht. Eisbär und Co. fühlten sich bei der Fotosession sehr wohl.





Es stellte sich heraus, dass das Jubelkind einige Kreaturen geschenkt bekommen hat. Na, ist doch perfekt! In den Beutel passen einige der Tiere. 
   

Euch einen wunderschönen Tag!


Sonntag, 12. Oktober 2014

12 von 12 (Oktober 2014)

Hallo und einen wunderschönen Sonntag wünsche ich Euch!

Heute ist mal wieder Sammeln angesagt - 12 Fotos am 12. des Monats. Caro von Draußen nur Kännchen sammelt die Bilder. Sonntag - oh wie schön - erst mal wird ausgeschlafen.

  • Die Kinder bekamen erst mal den Auftrag die Hausaufgaben zu machen
  • die schönen Ergebnisse von den ökumenischen Kinderbibeltage von gestern noch mal bestaunt
  • auf dem Weg zum Kartoffelfest im Heimatmuseum Arget die Aussicht genossen
  • hinter den Liebsten hergeradelt
  • auf dem Fest der bayrischen Musi gelauscht
  • dazu ein leckerer Kartoffelschmaus


  • Durch das Museum gewandelt - den Webstuhl bestaunt, hinter dem ein Westfale (dem Dialekt nach) sitzt und auch sechsjährigen kleinen Mädels mit irrer Geduld vom Weben erzählt
  • buntes Garn bewundert
  • altes Werkzeug gesichtet
  • Das mit den Milchkannen ist noch gar nicht so lange out
  • die Kinder haben Kartoffeldruck gemacht
  • und ich muss jetzt mal meine Stimme für das Weihnachtsoratorium studieren, bei dem ich mitsingen möchte.
Es ist immer noch ein wunderbarer Sonnenschein. Jetzt nähe ich aber erst mal noch ein bisschen.

Außerdem reihe ich mich bei Caro ein.

Donnerstag, 9. Oktober 2014

Bombastisch leckerer Käsekuchen

Huhu,

ja, ich blogge gerade nicht so viel. Das liegt einfach daran, dass ich etwas zwischen Arbeit und Arbeit jongliere, dazwischen noch neben schönen Festen den ein oder anderen Termin habe. Das Kleinchen gewöhnt sich gerade an die Schule und wenn es darum geht, dass sie die Aufgaben machen soll, sagt sie nach der dritten Aufgabe: "Ach, Mama, das mache ich später weiter!" Häh? Ja, ist klar! ;-) Da heißt es auch schon mal motivierend unter die Arme greifen. Aber wem erzähle ich das? Euch geht es ja auch sicher nicht anders.


Heute - also rechtzeitig für Eure Einkaufsliste vor dem Wochenende - schmücke ich mich mal mit den fremden Federn eines Arbeitskollegen, der einen bombastisch leckeren Käsekuchen backt. Freundlicherweise dürfte ich ihn auch mal probieren.

Und da ich Euch die Möglichkeit zu dem Genuss des Käsekuchens nicht vorenthalten wollte, habe ich all meine Überzeugungskraft zusammen genommen und dem besagten Kollegen das Rezept aus den Rippen geleiert! Toll, nicht?

Und da ist es - aufwendig, aber es lohnt sich. Der Kuchen ist nicht so süß, gerade gut.

Käsekuchen nach Markus

Für den Teig:
200 g Mehl
125 g Butter
50 g Zucker
1 Eigelb (Eiweiß entweder hier dazu oder bei Füllung steif geschlagen)
1/2 Zitrone abgerieben

Zubereitung:
Die Teigzutaten verkneten.Teig etwa 30 Minuten kaltstellen.Die gefettete Springform damit am Boden und am Rand ca. 3-4 cm auskleidenMehrmals einstechen. Im heißen Backofen bei 160 Grad ca. 15 Minuten vor backen.

Füllung

3 Eiweiß - steif schlagen (oder 4 wenn vom Teig von vorher das Eiweiß mit verwendet werden soll)
250 g Schlagsahne - steif schlagen
750 g Quark
150 g Zucker
3 EL Zitronensaft
50 g Speisestärke
3 Eigelb

Zubereitung:
Quark, Zucker, Zitronensaft, Eigelb und Speisestärke cremig rühren.
Dann die steifgeschlagene Sahne unterheben, dann den Eischnee. Die Masse auf den vorgebackenen Boden geben und glatt streichen.

Streusel

100 g Mehl
75 g Zucker
1 Vanillezucker
75 g weiche Butter

Zubereitung:
Diese Zutaten fest verkneten und in Streusel auf der Quarkmasse verteilen.

Den Kuchen bei 160 Grad fertig backen.
Die Backzeit beträgt ungefähr 60 - 70 Minuten. Nach der Backzeit den Kuchen noch 15 Minuten bei leicht geöffneter Backofentür im Ofen lassen. In der Form auskühlen lassen.

Na, habe ich zuviel versprochen? Hört sich doch schon lecker an, oder? Leider habe ich ihn selber noch nicht ausprobiert. Das werde ich aber ganz sicher ganz bald mal nachholen. 

So, und solltet Ihr noch Fragen haben, dann gebe ich die gerne an Markus weiter. ;-) Vielen Dank, dass ich Dein Rezept veröffentlichen darf.

Euch ein super sonniges und tolles Wochenende!

Mittwoch, 1. Oktober 2014

Oktoberfest - im Endspurt

Juchu!

Bevor es vorbei ist, möchte ich Euch passend zum Thema Oktoberfest noch ein Tragebild von einem meiner kreierten Dirndldascherl zeigen. Ich mag es samtig zum Oktoberfest. Sehr oft benutze ich Samt als Grundlage für die Täschchen. In diesem Fall habe ich aber ein sehr gut abgelagertes Stück Leinen genommen. Es passte perfekt zu dem Dirndl. Samtig ist dieses mal das Herzerl.


Ich habe ja schon mal geschrieben, dass es super ist, wenn ich die Dirndl nicht nur auf dem Foto, sondern auch in live sehen kann. Das hat sich bis jetzt immer ausgezahlt.

Leider ist das Foto etwas unscharf. Das ist quasi im Vorbeihuschen entstanden. Wenn Ihr noch mal hier schauen möchtet?!

Solltet Ihr noch auf das Oktoberfest gehen - viel Spaß! Ich darf morgen mit dem Mann gehen und freue mich. Die Kinder dürfen bei den Großeltern bleiben und finden das natürlich auch spitze. Schön, wenn alle davon was haben!


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
*/eigene CSS-Anweisungen _________________________/* body {font-family: 'Open Sans Condensed', sans-serif;}