Reiter

HomeShopÜber mich DIY-Tutorials

Mittwoch, 29. April 2015

Blüten überall

Bevor das Bild total veraltet ist, weil der Garten bei dem momentanem Regen voll explodiert, zeige ich Euch ein paar meiner schönen Blumen. Hach, da kann ich mich jeden Tag soooo dran freuen. Der Garten ist nicht riesig, aber er gehört bei uns mit zum Wohnraum und ich weiß diesen Raum sehr zu schätzen. Dass es regnet, finde ich auch nicht wirklich schlimm. Ich habe nämlich das Aufatmen der Natur regelrecht gehört. Ist zwar doof, dass die Blüten der Felsenbirne nun abgeregnet werden, aber so ist es halt. Wie ist es bei Euch? Genießt Ihr auch den Blick in den Garten - sogar wenn es regnet?




Sonntag, 26. April 2015

Landschaft auf Porzellan und leckerer Zitronengrasmilchreis mit Himbeeren

Einen wunderschönen Sonntag wünsche ich Euch!

Bei uns im Ort ist heute Erstkommunion und die Kinder haben Glück. Es scheint heute trocken zu bleiben. Sie Sonne scheint und die blühenden Obstbäume tun das ihre dazu. Ein schöner Tag.

So und dann zeige ich Euch mal was anderes als Näherei. Ich male ja auch ziemlich gerne und so habe ich hier mal ein Porzellanset bemalt. Ich habe dazu Farbe genommen, die im Backofen fixiert wird. Leider habe ich noch keine Farbe gefunden, die dauerhaft den Strapazen in der Spülmaschine Stand hält. Spätestens, wenn das bemalte Porzellan an ein anderes Geschirrsstück stößt, geht die Farbe ab. So heißt es also das Geschirr lieber mit der Hand spülen, um lange was davon zu haben.


An Ostern habe ich einen leckeren Milchreis mit Zitronengras ausprobiert. Und zwar werden bei einer Portion für 4-6 Leute 2-3 Stangen Zitronengras (in 3 Stücke geschnitten und ein bisschen platt gehämmert), einfach mit gegart. Wow, ich sag Euch, mit Himbeermark und Himbeeren garniert, ist das ein bombastisches Geschmackserlebnis. Probiert es mal aus!


Donnerstag, 23. April 2015

Nähmalen zum Geburtstag

Hallo, liebe Leserschaft!

Hach, ich dürfte wieder Nähmalen. War das eine Freude, als Miri anfragte, ob ich das mal wieder machen wollte. Hey, ja klar! Ich finde das mit dem Nähmalen noch etwas spezieller, als mit dem Stoffe zusammensuchen. Sicher, man kann auch dann drauf loslegen. Wenn ich die Person kenne, mache ich das auch auf gut Glück und in der Hoffnung, dass es gefällt. Wenn ich die Person nicht kenne, lasse ich mir gerne vom Schenkenden ein paar Tipps geben.



Ich hoffe ich habe diese gescheit umgesetzt. Und wo gibt es schönere Inspiration als in der Natur und aus der Kinderfeder? Das habe ich beides mit Fantasie verquirrlt und: Voilà!





Der Schwiegermama von Miriam alles Gute auch von meiner Seite! Ich hoffe das Täschchen ist inzwischen gut angekommen. Denn wie es schon fast Brauch ist, schickt mir Miri eine Glückwunschkarte, die ich ausdrucke und so geht das Geschenk ohne Umwege direkt zur Beschenkten. So ersparen wir der Umwelt auch ein paar Kilometer. Cool, oder? Um Zeit zu sparen wäre es in diesem Fall nicht notwendig gewesen. :-)


Das mache ich übrigens auch für Waren, die ich über DaWanda verkaufe. Wenn also da mal Interesse besteht, schreibe ich auch gerne ein paar Zeilen für den Käufer zu dem Geschenk.




Dienstag, 21. April 2015

Frühling - Blüten - bunt und schönes Grün

Wie schön es ist, endlich wieder Dauergast bei der Gärtnerei zu sein und den Duft von feuchter Erde und dem Blütenmeer zu inhalieren. Und zwischendurch komme ich doch mal wieder zum Nähen! Ich kann wieder geradeaus denken, so auch arbeiten und endlich wieder an der Nähma hocken.
Euch auch ein frohes Garteln und Schaffen!
Stoff: Nashörner und Ringel von lillestoff.
Schnitt: Langarmshirt Lillesol & Pelle

Freitag, 17. April 2015

Friday-Flowerday #15/15

Hallo Ihr Lieben,

mein Hirn ist ganz dolle Matsche. Mich hat es total hingerafft und ich bin froh, wenn ich 15 Min. einigermaßen geradeaus denken kann. Dann leg ich mich wieder hin und schlafe. Mal schauen wie lange das noch so weiter geht. Es ist jetzt schon zwei Tage so. So ne Erkältung ist doof!


Dennoch wollte ich Euch noch ein Bildchen aus der Konserve zeigen. Zu meinem Geburtstag habe ich eine so schöne Vase bekommen (die habe ich mir beim Weihnachtsmarkt ausgesucht und bestellt und dann den Besten zahlen lassen). Nun war es so weit und ich kann sie endlich mein eigen nenne, auch wenn ich sie aktuell nicht mit Blumen bestücken kann - ich komm ja nicht vom Bett weg.


Hier also das neue Stück inmitten der netten Gaben, die ich sonst noch so bekommen habe. Dass ich Tulpen liebe, schrieb ich schon? Ja, kann man ja nicht oft genug wiederholen, gelle? Besonders mag ich diese Tulpen, die so grün zwischen die anderen Farben grätschen. Wundertoll, wenn sie sich jeden Tag verändern. Damit hüpfe ich zu Helga, die die Blumen wieder sammelt.

Bleibt gesund!

Sonntag, 12. April 2015

12 von 12 (April 2015)

Hallo Ihr,

heute ist es zwei Tage her, dass wir aus dem kurzen Skiurlaub wieder gekommen sind. So sind die Bilder heute geprägt von viel Wäsche... Ihr wisst schon wie das ist. Ich habe es auch tatsächlich geschafft, meinen Kleiderschrank etwas zu sortieren. Dann wollten die Kinderlein kreativ sein. Mama macht mit. Dann relaxed mit neuen Schnitten und beim Rundgang durch den Garten.


Die Grillsaison haben wir mit Schweinefilet "asiatisch" eröffnet. Zwischendurch habe ich die Schere gezückt, um ein bisschen zu Schnibbeln. Das mache ich für mein Leben gerne. Und immer wieder Wäsche... Und Katerchen! :-)


So, heute Abend wird noch der neue Franken-Tatort gecheckt. Und ab damit zu Caro, die 12 von 12 sammelt!

Euch einen guten Start in die Woche!

Montag, 6. April 2015

Schreibzeit - Thema Demut

Hallo und guten Morgen...

vielleicht habt Ihr heute auch etwas länger geschlafen? Seit gestern geht mir der Beitrag von Bine im Kopf rum. Sie hat bei der Schreibzeit dazu aufgerufen etwas über Demut zu schreiben. Und ich, die so lange Beiträge gar nicht so gerne liest, fühlte sich doch gleich angesprochen. Mich interessiert es schon, was andere so über dieses Wort denken. Vielleicht ist ja der ein oder andere daran interessiert, was mir bei dem Wort in den Sinn  kommt?!

In der Karfreitagsliturgie haben wir die Geschichte von Jesus gehört, der sich demütig seinem Schicksal ergibt. Seine Demut hatte nichts mit Kapitulieren zu tun. Vielmehr hat es mit ganz großem Vertrauen zu tun. Er begibt sich ganz in die Hände seines Vaters und vertraut darauf, dass der das richtige Schicksal für ihn gewählt hat. Irre, oder? Das muss "Gottvertrauen" gewesen sein.

Demut spüre ich dann, wenn ich weiß, dass etwas anderes stärker ist als ich. Damit meine ich z.B. Naturgewalten. Das kann die Schönheit oder auch die Grausamkeit der Natur  sein oder einen Säugling, den ich im Arm halte. Diese Dinge lassen mich klein erscheinen. Ich bin nur ein Miniteilchen dieser Welt. Dinge, die ich nicht ändern kann, lassen mich demütig  werden. Ich unterwerfe mich dem Schicksal.

Der Tod eines Menschen, eine unheilbare Krankheit... Du stehst daneben, bist ohnmächtig. Du kannst nichts tun außer darauf zu Vertrauen, dass die Trauer, der Schmerz vorüber geht. Eventuell hilft es Dir zu beten? Vielleicht siehst Du das Schicksal einer Flüchtlingsfamilie und denkst Dir, wie gut es Dir doch geht. Werde demütig, gib Dich mich dem zufrieden was Du hast, sei dankbar! Auch wenn ich es überhaupt nicht mag, wenn ich mich auf Grund des Schicksals eines anderen gut fühle, so muss ich zugeben, dass ich gar nicht umhin komme.

Für mich hat Demut damit zu tun, mich meinem Schicksal ein Stück zu unterwerfen. Außerdem habe ich "Gottvertrauen", wenn ich das tue. Davon habe ich zum Glück eine ganze Menge. Ich habe davon so viel, dass ich schon mal was abgeben konnte. Glücklicherweise!


So wünsche ich allen, die Demut verspüren nicht die Lähmung, die dadurch entstehen kann, sondern ganz viel Vertrauen und Hoffnung! Gerade in den Ostertagen sollten wir spüren, dass der Geist des Auferstandenen durch unsere Häuser zieht. Auch wenn Ihr nicht gläubig seid! In diesem Sinne:

Ein Frohes und gesegnetes Osterfest!


Samstag, 4. April 2015

Friday-Flowerday #13/15 am Samstag

Hallo!

Da bin ich doch glatt nicht zum Posten gekommen. Drum zeige ich Euch heute, welche Blümchen mich an meinem Arbeitsplatz bei Laune gehalten haben. Einfach zwei Narzissen in eine Vase mit schmalem Hals gesteckt, dann noch einen Schmetterling vom Kleinchen drauf geklebt und schon haben wir ein nettes Arrangement!


Damit komme hüpfe ich noch zu Helga und ihrer Sammlung von Freitagsblümchen. Wenn wir uns nicht mehr lesen! Frohe Ostern!

Donnerstag, 2. April 2015

Die Pieper sind los...

Hallo,

ich bin gerade über das Bild von einer zuckersüßen Kombi gestolpert. Eigentlich ist es so, dass mich klein Frida mit dieser Kombi bei meinem "Gefrier-Markt" besucht hat. Da habe ich mich dran erinnert dass ich die ja mal gemacht habe und Euch nicht zeigte. Nun, da ist sie nun....


Passend zum Frühling und passend dazu, dass wir ihn kaum erwarten können und eigentlich keinen Schnee mehr wollten.... Ja, Wünsche kann man ja mal äußern, oder?

Frohes Schaffen!
PS: 
Shirt und Hose nach einem Schnitt aus der Ottobre
Shoff von aladina

Mittwoch, 1. April 2015

Kater in Herzform... *schmelzdahin*

Hallöchen!

Heute muss ich Euch unbedingt noch ein herziges Bild von unseren beiden Katerchen zeigen. Die beiden lagen in Herzform im Sesselchen und haben tief und fest geschlafen. Erst als ich die Kamera geholt habe, ist Tünnes leider aufgewacht und hat sich gerührt.


Falls es nicht so eindeutig ist, hier noch mal die Herzform, die ich meine! Ich wünsche Euch einen wunderschönen Tag!


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
*/eigene CSS-Anweisungen _________________________/* body {font-family: 'Open Sans Condensed', sans-serif;}