Reiter

HomeShopÜber mich DIY-Tutorials

Dienstag, 29. März 2016

Ostertage - viel zu schnell vorüber

Ohh, jetzt sind sie schon vorbei, die Ostertage. Eine tolle erste Ferienwoche hatten wir. Mit Freunden waren wir drei Tage beim Skifahren und das bei allertollstem Wetter und den besten Schneeverhältnissen, die man sich nur denken kann. Erholt und vollgepumpt mit viel frischer Luft konnten wir dann noch die letzten drei Tage daheim verbringen. Natürlich musste ich wieder auf den letzten Drücker noch Kleinigkeiten nähen. Wenn man schon alles in Griffnähe hat, kann man ja auch noch basteln, nicht wahr?


So kam es, dass ich diese Osterkörbchen schnell noch gemacht habe. Die Anleitung habe ich bei Naehkitz.de gefunden. Die sind nicht groß und es hat total Spaß gemacht, die schnell zu zaubern.


Ein feudales Mahl gab es zu essen: Rinderfilet in Kartoffelbrotmantel mit Böhnchen und Kartöffelchen und einer super leckeren Soße mit Charlotten. Hinterher gab es ein Tiramisu, in das ich ich hätte reinlegen können.


Hinterher war ein Spaziergang absolut von Nöten. Ein bisschen Bewegung nach der Völlerei tut ja dann doch mal gut. :-)

Wir haben ein Kind in die Ferien zu Omi und Opa geschickt. Die nächste Woche ist schon wieder Arbeiten angesagt. Mal schauen, ob am Ende der Woche noch ein kleiner Ausflug auf dem Programm stehen wird. Euch allen wünsche ich frohe Festtage gehabt zu haben. Wir hatten sie und genießen jeden Sonnenstrahl, der sich durch die Bewölkung drückt. Bei tagsüber 16 Grad kann man es durchaus aushalten.

Samstag, 19. März 2016

Friday-Flowerday # 6/2016

Ups, ist ja schon Samstag - egal - meine Blumen von dieser Woche möchte ich Euch zeigen! Dieses mal sind es geschenkte Blumen. Der Beste hat sie gekauft und damit ich noch mehr davon habe, dürften sie mit in mein Homeoffice.


Und als ich mehr Zeit im Wohnzimmer verbracht habe, dürften sie wieder mit umziehen. Hach die sind so schön bunt und frühlingshaft. Das liebe ich ja total.



Und wenn sie nicht auf dem Tisch stehen, dann auch mal hier auf der Kommode


Schön, nicht? Und damit geht es ab zu Helga, die unsere Blümchen wieder sammelt

Euch ein schönes Wochenende!


Donnerstag, 17. März 2016

Immer wieder ein schönes Geschenk - ein personalisiertes Kissen

Besonders Kissen werden sehr gerne für Taufen und zur Geburt bestellt. Ich dürfte dieses Mal ein Exemplar für Oskar machen. Auf dem Stern steht sein Geburtsdatum. Das Feedback der Kundschaft zeigt, dass sowohl sie, als auch die Beschenkten ein solches Kissen sehr schätzen.


Für Marius dürften es ein paar Sterne mehr sein.



Wenn auch Du auf der Suche nach einem personalisierten Kissen bist, kontaktiere mich gerne. Ich liebe Sonderwünsche, wie diesen hier:


Hannah ging schon zur Firmung. Ihr kleiner Bruder hatte ein Kissen zur Kommunion bekommen. Und sie fand es so schön. Da hatte ihre Mutter eine besondere Idee. Sie bekam ein Kissen mit den Daten ihrer erhaltenen Sakramente. Das fand ich eine total schöne Sache. Und für den Fall, dass Hannah mal heiratet, ist noch ein Blättchen frei.



Dienstag, 15. März 2016

Tünnes und Kater und ihre Wirkung auf den Menschen

Unsere Kater lernen grad, ähnlich wie ein Hund, "Sitz" zu machen, während man ihnen das Futter hinstellt. Das funktioniert sogar halbwegs gut.


Ich bin für das Futter nur noch selten zuständig, denn ich bin nicht streng genug. Stattdessen setzte ich mich lieber auf den Boden, nehme einen Kater auf den Schoss (wenn man auf die Oberschenkel klopft, kommt einer - oder eben nicht) und komme beim Kraulen des Katers so richtig schön runter. Seit dem die Kater bei uns wohnen, profitieren da wirklich alle Familienmitglieder von. Eine Runde Kater streicheln, wirkt oft Wunder.

Das war auch am Samstag meine Rettung, nachdem ich gestresst vom Schweden zurück kam.

Ich wünsche Euch auch so was wie den Kater! :-) Allergiker sollten ganz klar einen Ersatz suchen!


Samstag, 12. März 2016

12 von 12 - März 2016

Oh dieser Tag startete nicht spannend. Wir hatten uns vorgenommen endlich unsere Küche beim Schweden zu bestellen. Seit Wochen liegt der Plan schon fertig da, ausgemessen wurde auch schon. Es ging nur noch darum, alles zu bestellen und checken lassen, ob alles so klappt, wie wir uns das dachten. Naja, aus dem Stündchen sind Stunden geworden. Erst mal mussten wir fast eine Stunde auf eine Beratung warten - selber Schuld - Samstagmorgen!

Dann zog sich das ziemlich in die Länge, weil dies und das nicht ging und wie ist das geplant. Sind Sie sich sicher, dass sie die Schublade wollen? Letztlich mussten sich die Kinder selber was zu Essen machen - haben sie geschafft: es gab Tiefkühlpizza und wir dürften auf Kosten des Möbelhauses speisen. Ziemlich kaputt ging es dann heim. Warum ist das eigentlich soooo anstrengend, das Geldausgeben?

Auf jeden Fall fehlt hier von diesen Stunden schon das erste Foto. Dann bekam ich spontan Besuch von Carlotta-Schokomilch. Mit ihr hatte ich einen netten Plausch. Davon habe ich auch kein Foto. Ihr seht schon, die wichtigen Dinge habe ich nicht fotodokumentiert. Tse...



  • Dann gab es erst mal einen Kaffee für mich - endlich ein Kaffeebecher, in den genügend reingeht
  • Es gab Wasser für die Primeln und
  • für die Christrosen. Es dürstete sie recht.
  • Ein Shirt wurde vollendet aus dem Stoff, den ich beim Mitmachen hier gewonnen hatte
  • Kleinigkeiten vom Schweden verstauen
  • Kater kraulen


  • Meine Ausbeute vom gestrigen Einkauf bei Overbeck and Friends
  • Ein Teil der Familie ruht sich aus
  • Ich gehe derweil einkaufen
  • Während ich Zeitung lese, wird
  • Sushi gemacht und danach
  • ein paar Runden Looping Loui gespielt.

Jetzt bin ich vollends kaputt und muss auf die Couch. Damit verlinke ich mich noch schnell zu Caro, die die Tagesabläufen von uns immer so schön bündelt. Euch ein tolles Wochenende.


Freitag, 11. März 2016

Friday-Flowerday # 5/2016

Da habe ich mich voll von anderen Blumenliebhabern bei Helga anstecken lassen. Warum nicht mal Nelken? Da habe ich ja ziemliche Vorurteile - ist das nicht die Blume der 50er Jahre? Aber damals waren sie rot oder weiß. Wer sich die heutige Auswahl anschaut, die der Markt so bietet, wird eines besseren belehrt. Sind das coole Farben, die es gibt.  Ich machte mich entsprechend auf die Suche und fand diese hier. Ist die Farbverteilung nicht irre. Und dann habe ich ähnlich farbige Tulpen dazu gefunden. Perfekt! So habe ich ein knalliges Arrangement, das mich hoch erfreut.





Und so sieht mein Arrangemt in Gänze aus. Die Blumen stehen in einer geraden großen Vase. Die Blumen halten durch die Zweige des Korkenzieherhasels. Und damit geht es ab zu Helga, die heute in Rosé erfreut und unsere Blümelein sammelt.

Euch ein wundertolles Wochenende!


Mittwoch, 9. März 2016

Kissenbezüge

Es war auf Grund unserer Katzen unbedingt notwendig, dass ich neue Bezüge nähe. Wir hatten diese dicken Polster vom Schweden auf unseren Esszimmerstühlen und das in eierschalenweiß. Wer Katzen hat, der weiß auch, dass sie nicht gänzlich sauber sind, auch wenn wir sie immer in unserer Flurschleuse putzen. Die Eierschale war also schon mal eher beige. :-) So musste ich ziemlich häufig das ganze Kissen in die Waschmaschine und den Trockner stecken. Das war unökologisch und echt zeitaufwendig. Ich konnte mich halt nicht aufraffen. Aber jetzt... 



Und so sah dann mein Plan aus. Es ist so einfach, wie es aussieht. Und es war, nachdem ich die Stoffwahl getroffen habe, auch ganz schnell genäht. Ich habe die Aussparungen für die vorhandenen Klettverschlüsse gelassen. Zugemacht wird das Kissen hinten mit einem Klettverschluss.




Und nun freue ich mich ganz arg, denn das Waschen geht jetzt ganz flugs und das Design gefällt mir auch.

Stoff: feste Baumwolle von Stoff & Stil (selber gekauft)

Dienstag, 8. März 2016

Overbeck & Friends - Lagerverkauf im März 2016

Hier kommt wieder mein Service an Euch! Diese Woche ist Lagerverkauf von Overbeck and Friends Nettigkeiten. Vermutlich werde ich wieder ein Körbchen finden, was ich unbedingt noch brauchte. :-)

Wenn Ihr in der Nähe von Sauerlach weilt, schaut doch auch mal vorbei!



Wie immer ist dies eine Info, die ich gerne weitergebe, aber nicht verantworte.


Montag, 7. März 2016

Taschenspieler 3 Sew Along - Beuteltasche

So und bevor Emma die Tore schließt, habe ich schnell die Beuteltasche von der farbenmix Taschenspieler 3- CD fertig genäht. Sie lag hier so halbfertig rum. Ich war mir nicht sicher, wie lang ich den Träger machen soll. Mir war aber klar, dass der Träger zu kurz für mich ist. Sehr gerne trage ich Taschen quer über die Schulter. So habe ich sie dann auch genäht.


Ich habe den Träger um 24 cm verlängert. So passt er mir gut.

Nun ab damit zu Emma, die die Taschenspieler 3 Taschen wieder sammelt.


Fannie von Schnittreif

Für eine kleine süße Maus dürfte ich Fannie von Schnittreif nähen. Da konnte ich wieder machen was ich wollte.
Und so ist das Kleid aus meliertem Sweat entstanden. Als Hingucker gab es den Apfel als Applikation.

Das sieht doch nach Frühling aus, oder?
Stoffe: von Aladina

Donnerstag, 3. März 2016

Regenbogen-Tiger-Kissen

Ich wurde gefragt, ob ich auch ein Kissen für eine Erzieherin nähen könnte, die für den Kindergarten Regenbogen in der Tigergruppe arbeitet und die Einrichtung leider verlässt. Da musste ich dann doch erst mal schlucken. Regenbogen - ok, das bekomme ich hin. Tiger? Oh jeh, wie mache ich denn das?

Und just an diesem Tage hat uns die zauberhafte Annika von Näh-Connection ein Plotter-Freebie mit einem Tigerkopf als Plottervorlage zur Verfügung gestellt. Das nenne ich mal Schicksal. Entstanden ist aus diesen Vorgaben dieses Kissen. Ich konnte mich mal wieder im Plotten üben. Hat doch ganz passabel geklappt.

Lieben Dank dafür, Annika!


Mittwoch, 2. März 2016

Nachtrag - Freitagsblümchen

und sie sind so hübsch aufgegangen - hachz...




Dienstag, 1. März 2016

Geburtstagskissen - Geschenk für eine Zweitklässerin

Am Wochenende war Kleinchen zu einem Kindergeburtstag eingeladen. Und, wie soll es anders sein, dürfte ich wieder tätig werden. Die Kinder in dem Alter lesen jetzt schon mal gerne (oder auch nicht). Für den Fall, dass sie es tut, haben wir für Leni ein Kissen zusammengestellt.

Das sieht so aus, dass wir versuchen die Lieblingsfarben des Geburtstagskindes herauszufinden. Bei Leni war das türkis und lila. Und dann hat Kleinchen noch aussuchen dürfen, was als Sticki drauf soll. Sterntaler sollte es werden von Susalabim. Ich finde die die Stickmuster von Susa immer wieder total niedlich für kleine Mädels und sie sind zudem noch sehr schnell gestickt.


Und dann fange ich an, um den Stickflicken das Kissen zu konstruieren. Und so sah es dann aus und ich hoffe, es hat gefallen. Kleinchen will auf jeden Fall jetzt auch so eins mit ihrem Namen drauf.

Und das ist doch wichtig. Man soll ja immer das verschenken, was einem selber gefällt.

@Barbara: schau - schon ein paar Stückchen von Deinem Stoff vernäht! :-)


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
*/eigene CSS-Anweisungen _________________________/* body {font-family: 'Open Sans Condensed', sans-serif;}